Portrait

Das Landeskirchen-Forum LKF ist ein Netzwerk von engagierten Reformierten mit der Vision, dass sich Kirchgemeinden auch unter gesellschaftlichem Druck und in Veränderungsprozessen gesund und vital entwickeln können.

Es vernetzt Synodale und Kirchenräte, Pfarrerinnen und Pfarrer, Sozialdiakone und Katechetinnen, Behördenmitglieder und engagierte Mitglieder der reformierten Kirchen der Schweiz. Wir zielen auf die Erneuerung der einen christlichen Kirche, des Gottesdienstes und der Gesellschaft.

  1. Das LKF versteht sich als eine reformatorische, landeskirchliche Bewegung mit ökumenischer Offenheit. Es greift aktuelle und zukunftsweisende Themen auf und leistet einen Beitrag zur ständigen Erneuerung des schweizerischen Protestantismus. «Keine Zukunft ohne Herkunft.» Wir wollen das christliche Erbe fruchtbar machen, beachten wissenschaftliche Erkenntnisse und greifen Glaubensimpulse der weltweiten christlichen Kirche auf.
  2. Das LKF steht unter dem Missionsauftrag von Jesus Christus, dem gekreuzigten, auferstandenen und wiederkommenden Herrn der Kirche. Anfangs- und Zielpunkt aller Erneuerung ist der dreieinige Gott der Bibel. Er ist es, der die Menschen in die Nachfolge ruft und Versöhnung stiftet.
  3. Das LKF arbeitet auf der Grundlage des Apostolischen Glaubensbekenntnisses und der Leuenberger Konkordie, im Wissen, dass sich eine konkrete Kirchengemeinschaft auch auf die jeweilige Kultur und Gesellschaft bezieht. Das LKF ist als Arbeitsgemeinschaft der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA angeschlossen. Es wird unterstützt von evangelischen Bewegungen, Kommunitäten und Gemeinschaften und einer wachsenden Zahl von Persönlichkeiten aus Kirche, Theologie und Gesellschaft.

Flyer des Landeskirchen-Forums
Vorstand und Arbeitskreis des LKF
Patronatskomitee des LKF

Bild oben: Arbeitskreis und Vorstand des LKF in der Retraite im November 2016. Von links: Markus Werner, Astrid Schatzmann, Marcel Grob, Annette Walder, Hansurs Walder, Richard Stern, Heinz Gfeller, Matthias Schüürmann, Alfred Aeppli, Edi Wäfler, Ursina Hardegger, Markus Dolder, Peter Schmid, Katrin Stalder und Viktor Juzi.

Reformierte Identität

Wer nach reformierter Identität fragt, stösst auf Defizite. Der Pluralismus verwischt das Profil. Was ist uns verloren gegangen? Kennen wir unser Erbe? Wie ist reformierte Kirche zukunftsfähig neu zu gestalten? Was ist unser spezifischer Beitrag in der Ökumene?
Das LKF geht vom Apostolischen Glaubensbekenntnis aus und sucht nach einer zeitgemässen Gestaltung  reformierter Kirche im 21. Jahrhundert.
Mehr zu reformierter Identität

Themen und Tagungen

Das Landeskirchen-Forum sucht reformierte Identität zu klären und zu festigen. Im Vordergrund stehen die Bereiche reformierte Theologie und Bekenntnis, Gemeindeentwicklung und Diakonie, Liturgie und reformierter Gottesdienst.
Jährlich gestalten wir mehrere Tagungen in Zusammenarbeit mit Landeskirchen und anderen Partnern. Miteinander machen wir uns auf Spurensuche. Was haben die Reformatoren uns Heutigen zu sagen? Wie bringen wir uns relevant in Kirche und Gesellschaft ein?
Agenda
Bisherige Tagungen

Bulletins

Drei Mal jährlich erscheint das Bulletin des Landeskirchen-Forums. Der Versand erfolgt nach Möglichkeit elektronisch, einmal im Jahr gedruckt per Post, mit einem Einzahlungsschein. Wir senden es Ihnen gern zu. Teilen Sie uns Ihre Adresse mit.
Bulletins im Überblick
Bulletin abonnieren

Spenden

Das LKF lebt von Kollekten, Gaben und freiwilligen Beiträgen. Davon werden Kommunikation und Sekretariat (je 20 Prozent) finanziert. Wir danken für Ihre Unterstützung.
Postcheck-Konto: Schweizerische Evangelische Allianz, LKF, 8005 Zürich, 87-721525-0
IBAN: CH61 0900 0000 8772 1525 0

Jahresberichte

Zu den Jahresberichten.